EnstormENSTORM

Featured Project

Enstorm

Die REpower Systems SE zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshore-Bereich. Das international agierende Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt mit mehr als 3000 Mitarbeitern innovative und effiziente Lösungen für die alternative Energiegewinnung.

Aufgrund der auslaufenden Nutzungsrechte für den in Lizenz verwendeten Namen war die REpower Systems SE auf der Suche nach einem neuen Markennamen und einem neuen Markenzeichen.

 

In der Konzeptstudie wurde der Name Enstorm selektiert und als Wort-Bild-Zeichen visualisiert. Dieser neue, generische Name setzt sich aus den Begriffen Energy und Storm zusammen und lässt die Attribute kraftvoll, leistungsfähig, hoch aktiv und nordisch konnotieren. Die Visualisierung des neuen Namens codiert diese Attribute mit einem kühl anmutenden Farbklima und einem sinnfälligen Bildzeichen mit der abstrakten Darstellung einer Rotation.

................
Status
: Konzeptstudie
................
Konzeption
: Dirk Ostmann
................
Grafisches Konzept
: Dirk Ostmann
................
Grafische Gestaltung
: Lydia Gripp
: Dirk Ostmann
: Lars Vorreiter
................
Bildnachweise
: Rade Kovac
: SSUA Photo
_______

KettenWulf Gruppe

Mit mehr als 1100 Mitarbeitern ist die erfolgreiche deutsche KettenWulf-Unternehmensgruppe Partner und Zulieferer von Antriebs- und Förderketten für zahlreiche Industrien und deren Produktionsprozesse – von der Automobil- und Stahlproduktion über die Holz- und Papierverarbeitung bis hin zur Herstellung von Fahrtreppen und Windkraftanlagen. Anlässlich der globalen Expansion nach Osteuropa, USA, Japan und China hatte sich die Unternehmensgruppe das Ziel gesetzt, ihren Markenaufbau für eine hohe und nachhaltige Reputation über ein adäquates Corporate Design zu stützen.

VORWERK Gruppe

Die mittelständische VORWERK-Unternehmensgruppe zählt mit mehr als 500 Mitarbeitern zu den führenden deutschen Rohrleitungs-, Pipeline- und Anlagenbauern. Aufgrund struktureller Veränderungen durch Mergers & Acquisitions mit dem Ziel der Erweiterung und Bündelung der Kompetenzen suchte die VORWERK-Unternehmensgruppe ein Markenzeichen für einen gemeinsamen Unternehmensauftritt aller Gesellschaften für die zukünftige visuelle Konzernkommunikation.

Reinhard & Ostmann

Über 80% der Informationen werden in der medialen Kommunikation mit Schriftzeichen übermittelt. Diese können formaler Ausdruck der Mentalität eines Unternehmens und zugleich prägendes Instrument für einen differenzierenden Unternehmensauftritt sein. Aus diesem Grund war die Hamburger Agentur für Design und Kommunikation Reinhard & Ostmann auf der Suche nach einer individuellen Schrift für die typografische Gestaltung ihres Unternehmensauftritts in Broschüren und Akzidenzen.

Ammeraal Beltech

Wie kann die Vertriebskommunikation für Special-Interest-Produkte im klassischen B2B optimal gestützt werden? Vor dieser Frage stand der niederländische Spezialist für Transport- und Antriebsbänder Ammeraal Beltech. Eine Lösung bot die Konsolidierung der breiten Produktpalette in einer Produktmusterbox als ein überzeugendes Instrument für die Verkaufsförderung.

Vorwerk Stiftung

Die Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung mit breiter Zweckbestimmung. Ihre Aufgabe ist die Förderung von mildtätigen, kulturellen und wissenschaftlichen Projekten sowie die Jugend- und Altenhilfe. Aufgabe war es, ein Logo zu gestalten, das zukünftig als Absenderkennung für die diskrete Kommunikation der Stiftung verwendet werden soll.

GATE Alliance

Seit 1992 ist GATE, German Airport Technology & Equipment, der Spitzenverband der deutschen Flughafenausrüster und als strategische Allianz zugleich Ansprechpartner und Vermittler Nummer eins für das Lösen infrastruktureller Aufgaben im Aviation-Sektor weltweit. Für die Kommunikation dieses gewachsenen Selbstverständnisses war der Verband auf der Suche nach einem formulierten USP, der die Leistungen seiner Mitglieder pointiert und GATE als deutschen Prime-Verband positioniert.

IBM Deutschland

IBM zählt zu den führenden Unternehmen für Hardware, Software, IT-Dienst- und -Beratungsleistungen. Mit dem Fokus auf mittelständische deutsche Unternehmen lauteten die Herausforderungen: Erstens – wie kann die Marke IBM ihre visuelle Präsenz als Vertrauensanker nach dem Verkauf der PC-Sparte zurückgewinnen? Zweitens – wie kann die Marke IBM ihre komplexen Leistungen und Produkte im Hardware-, Software- und Dienstleistungsbereich verständlich und überzeugend an intuitive Entscheider im Mittelstand crossmedial kommunizieren?

Die Bahn

Die DB Fernverkehr AG erbringt nationale und europaweite Fernverkehrsleistungen. Hierfür betreibt sie ein dichtes Schienennetz mit über 700 täglichen Verkehrsverbindungen in Deutschland. Mit dem Markenversprechen schneller und komfortabler Verbindungen zu attraktiven Preisen möchte die DB Fernverkehr AG die Kunden von ihren Angeboten überzeugen. Der Fokus liegt daher auf der Erhöhung der Produkt- und Servicequalität, um einen effizienten und zuverlässigen Betrieb im Sinne der Kunden zu gewährleisten. Aufgabe war es, die Attraktivität des Systems Bahn u.a. über eine neue visuelle Identität für die integrierte Markenkommunikation zu stützen und zu steigern.

Ammeraal Beltech Holding

Die niederländische Gamma Holding N.V. und die deutsche Versaidag AG haben ihre Geschäftsbereiche zum größten Hersteller von Transport- und Antriebsbändern fusioniert. Die neue Ammeraal Beltech Holding B.V. mit mehr als 2000 Mitarbeitern und einem Vertriebsnetz in über 150 Ländern stand vor der Herausforderung, alle kommunikativen Maßnahmen für den Markenaufbau mit einem einheitlichen und stringenten Corporate Design zu stützen.

Spa of Spa

Tiefenentspannung und Body Care sind der Schlüssel zu Schönheit und ewiger Jugend und von den Fourtysomethings gerne nachgefragt. Darum konzipierten die Gründer der belgischen Spa of Spa S.A. ein Private-Equity-Modell für den erfolgversprechenden internationalen Wellness-Markt mit Hotels, Resorts und Kosmetikprodukten. Aufgabe war es, den langfristig angelegten Markenaufbau mit einem trendunabhängigen Erscheinungsbild zu stützen.

REKON

Das spezialisierte Unternehmen ›Dehn Bauchemie‹ hatte über die Ausweitung seiner Kompetenzen und Geschäftsfelder sein Selbstverständnis und Portfolio verändert. Heute zählen die Rekonstruktion und die Restaurierung für den städtebaulichen Denkmalschutz zu den Kernleistungen. Aufgabe war es, das neue Selbstverständnis und das neue Leistungsportfolio mit einem neuen Firmennamen und einem neuen Markenzeichen in den durch die Europäische Union geförderten Wachstumsmarkt Denkmalschutz zu kommunizieren.

Wepa Professional

Die Wepa Professional GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Wepa-Gruppe. Mit mehr als 3000 Mitarbeitern und 12 Standorten in Europa operiert die Unternehmensgruppe in der Premium League der europäischen Hygienepapierhersteller. Um die Führerschaft in den relevanten B2B-Branchen zu erreichen, erwog die Wepa Professional GmbH einen stringenten, einheitlichen Dachmarkenauftritt als vertrauensbildendes Instrument für eine effizientere Durchdringung des osteuropäischen Away-from-home-Marktes und die Bildung einer nachhaltigen Kundenloyalität.